ASS Air Service Sachsen GmbH Kathleen Schultze Am Bahndamm 1 04316 Leipzig Deutschland +49 341 6586648 k.schultze@air-service-sachsen.de

Sprechfunkzeugnis

Das Flugfunkzeugnis erwerben Sie im Rahmen Ihrer Pilotenausbildung. Es kann aber auch ohne Pilotenausbildung erworben werden. Dann könnten Sie als mitfliegender Passagier (Freund, Freundin, Ehepartner) den Funkverkehr führen und die Funknavigationsinstrumente bedienen. Meist wird zunächst das deutsche Funkzeugnis BZF I erworben. Es ist gültig für Sichtflüge innerhalb Deutschlands und Österreichs bis 10.000 Fuß Höhe.

Das BZF II in englischer Sprache ist für Sichtflüge weltweit gültig und ist somit eine sinnvolle Ergänzung für Privatpiloten, die im Besitz einer PPL-A JAR-FCL sind. Erst damit können sie in der gesamten Europäischen Union fliegen und den Sprechfunk durchführen.

Für die IFR-Lizenz (Instrumentenflug) wird das AFZ (uneingeschränktes Sprechfunkzeugnis für Boden- und Luftfunkstellen) benötigt.

Die Ausbildung aller drei Sprechfunkzeugnisse bieten wir in bestimmten Abständen an. Sie beinhaltet den theoretischen Unterricht und die Sprechübungen.

Möchten Sie mehr über die Ausbildung und Termine wissen kontaktieren Sie uns!